fbpx
Skip to content Skip to footer

7 Tipps für die Unterrichtsvorbereitung mit Sketchnotes

Dieser Blogartikel ist von Sabine Bartel. Sie ist Waldorflehrerin, Bloggerin und immer auf der Suche, neue Lernmethoden für ihre Schüler:innen zu entdecken.

Sketchnotes sind Text-Bild-Notizen. Der Begriff setzt sich zusammen von SKETCH = SKIZZE und NOTE = NOTIZ also übersetzt, eine Skizze mit Notizen.

Leider sind Sketchnotes überall dort, wo gelernt wird – gerade in den Schulen –  noch recht unbekannt. Dabei haben Sketchnotes unfassbar viele Vorteile, denn sie sind gehirnfreundlich und verankern den Lernstoff besser im Gedächtnis.

Da unser Gehirn auf Bilder ausgerichtet ist, sind 80 % aller Menschen visuell geprägt. Bilder sind einfach und dabei unabhängig von Sprache. Saftige rote Beeren? Essen. Ein großes Tier rennt auf uns zu? Wegrennen. Denke nicht an einen rosa Elefanten…

Und wenn neben der Bilder, dann noch selbst der Stift in die Hand genommen und gemalt wird, fördert das den Vorbereitungsprozess enorm. Es wird im Kopf gefiltert, interpretiert, verarbeitet  – das Hirn arbeitet dabei kreativ auf Hochtouren. Wenn dann die Inhalte visuell dargestellt werden – bleibt es im Langzeitgedächtnis lange verankert. Denn Bilder bleiben nun mal im Kopf und damit sogar komplizierte Sachverhalte.

Lehren & Lernen braucht deshalb noch viel, viel mehr Bilder!

Auch für die Unterrichtsvorbereitung habe ich sehr gute Erfahrungen mit Sketchnotes gemacht. Durch die visuelle Gestaltung habe ich alle Ziele für den Unterricht sofort klar strukturiert. Wichtige Punkte markiere ich mit Farbe, so dass sie sofort ins Auge springen. Die Dauer meiner Vorbereitung mit Sketchnotes – Elementen hat sich nach einer Zeit des Übens deutlich verkürzt. Ich schreibe keinen langen Texte mehr und ich habe seitdem auch keine unübersichtliche Zettelwirtschaft mehr in meiner Tasche. Ich male meine Vorbereitung und für meine Schüler:innen gestalte ich Lernplakate und Stundenzusammenfassungen auf Flipchart Papier und hänge es auf.

Wenn du diese Tipps selbst ausprobierst, lass dich doch überraschen, wie sich deine Vorbereitung für den Unterricht mit Sketchnotes verändert.

Und das Beste daran, du brauchst dafür auch gar nicht zeichnen können.

 Tipp #1 Lernziel mit Bildern festlegen

  • Versehe dein Stundenziel mit kleinen Skizzen oder Icons
  • denn unser Gehirn merkt sich gern Text und Bild zusammen

Tipp #2 Nutze kleine visuelle Helfer

  • Aufzählungszeichen
  • gleiche Symbole für gleiche oder ähnliche Inhalte
  • die Gedanken können schneller sortiert werden
  • Pfeile 
  • schaffen Orientierung
  • stelle Bezüge her und zeigen Wechselwirkung zwischen verschiedenen Themen

Hier kannst du dich für meinen Newsletter eintragen und erhältst mein Freebie mit vielen Tipps und Tricks zum Starten mit Sketchnotes.

Tipp #3 Symbole und Bilder

  • als Erinnerungsstützen für den Lernstoff
  • Inhalte sind schneller abrufbar

Tipp #4 verschiedene Schriftarten

  • Überschrift – farbige dicke Großbuchstaben
  • Unterüberschrift – Klein- und Großbuchstaben
  • Texte – deine normale Handschrift

Tipp #5 verschiedene Layouts

  • zur Orientierung und zur Lenkung des Blicks
  • für die Übersichtlichkeit
  • zur Strukturierung 
  • Mindmap
  • linear oder radial
  • in Rastern

Tipp #6 kräftige Farben

  • Highlights zum Hervorheben und zur Orientierung
  • Eyecatcher zur Auflockerung

Tipp #7 Spaß haben

  • verknüpfe deine Sketchnotes mit positiven Emotionen, dann bleiben sie noch länger im Gedächtnis verankert

Was ist nun der Vorteil von Sketchnotes? Und weshalb sind sie vor allem für Lehrer so genial? Sie entsprechen einfach der Art wie wir denken und lernen.

Das Beste an dieser Art Vorbereitung ist, sobald du durch deine Aufzeichnungen blätterst, kannst du dich sofort wieder an das Thema und die Inhalte erinnern. Damit verkürzt sich die Vorbereitungszeit in Zukunft enorm, weil du sofort an vergangene Unterrichtsvorbereitungen anschließen kannst. Und am Ende hast du eine geniale eigene Sammlung an Unterrichtsunterlagen, die du auch für Arbeitsblätter und Lernplakate benutzen kannst.

Bist du neugierig geworden?

Dann starte mit meinen Tipps und Tricks für Einsteiger und ungeübte Zeichner zum sofortigen Starten mit Sketchnotes. Du findest eine Einführung, Anleitungen, Übungen und Impulse, danach kannst du sofort loslegen.


Leave a comment

Willkommen in The Content Society – dem Blogkurs für Menschen, die mit ihrem Wissen die Welt verändern möchten. Hier findest du Blogartikel, die in The Content Society entstanden sind, Interviews mit Teilnehmer:innen und viele Informationen rund ums Bloggen.

© 2022 Judith “Sympatexter” Peters. All Rights Reserved.

Sign Up to Our Newsletter

Be the first to know the latest updates

[yikes-mailchimp form="1"]