Skip to content Skip to footer
Michaela Schächner Business Coach Businessplan

Der Weg zu deinem Wunschleben durch ein profitables Business führt über deine Zahlen

Dieser Blogartikel ist von Michaela Schächner. Sie ist Business-Integratorin, Lifetime-Business-Mentorin, strukturierter Freigeist und Mutmacherin.

Hand aufs Herz, wie geht es dir, wenn du an deine Zahlen im Business denkst?

Würdest du dich am liebsten gar nicht damit beschäftigen? Hoffst immer noch insgeheim, dass eine gute Fee ums Eck kommt, die dir das Thema Zahlen einfach abnimmt und du deine Ruhe davor hast?

Dein Business starten ist bzw. war einfach. Aber je länger du dabei bist, je mehr Kunden du hast, desto klarer ist dir: „Management by Kontostand“ geht eine Zeit lang gut, aber wenn du ein Business aufbauen willst, das durch die Decke geht, kommst du nicht länger drum herum, in den sauren Apfel zu beißen.

And here are meine good News für dich 🥂

✅ Dich endlich mit deinen Zahlen aus deinem Business auseinanderzusetzen, ist definitiv einfacher als du denkst. 

✅ Du wirst schnell erkennen, dass die Arbeit mit den Zahlen dich nicht limitiert, sondern dir Klarheit bringt und deinen Entscheidungsprozess erleichtert und beschleunigt.

✅ Egal, ob du pro Woche 3 Stunden arbeiten möchtest oder 30, ob du eine Weltreise machen möchtest oder dir die Gebühr für dein Lieblingsfitnessstudio leisten möchtest. Ich zeige dir, wie du mithilfe der Zahlen, die konkreten Schritte in Richtung von deinem Wunsch-Lifestyle gehen kannst.

Im Folgenden verrate ich dir meine 5 besten Tipps, wie du einen leichten Zugang zu deinen Zahlen findest und sie als Schlüssel zu deinem Wunschleben nutzt?

Tipp #1 Bevor du anfängst zu rechnen, fang (wieder) an zu träumen

Ja, du hast richtig gehört. Ich lade dich ein dir eine Vorstellung zu machen, wie dein Traumleben aussieht.

Beantworte dir, u.a. folgende Fragen:

Wie viele Stunden möchtest du in der Woche arbeiten?

Wie viel Tage Urlaub hättest du gern im Jahr?

Wo willst du arbeiten und mit wem?

Welchen Lebensstil wünschst du dir? 

Wieviel Geld möchtest du in deine Altersvorsorge investieren?

Hast du schon mal von einem Vision-Board gehört? Ein Visionboard ist ein großer Papierbogen auf dem du schöne Bilder, Fotos und Sprüche, die dich inspirieren und die deine Wünsche an dein Leben abbilden, aufklebst. Themenfelder können auch aus den o.g. Fragen entstehen. Hänge dein Vision-Board an einen zentralen Ort in deiner Wohnung oder deinem Büro, wo du immer wieder dran vorbeikommst und draufschauen kannst.

Die Antworten auf o.g. Fragen in Verbindung mit deinem Vision-Board erinnern dich immer wieder daran, wie dein Wunschleben aussieht. 

Ein funktionierendes und profitables Business ist ein wichtiger Bestandteil davon und trägt dazu bei, dass du deine Träume leben kannst.

Tipp #2 Arbeite mit Szenarien deines Wunschlebens – wie viel Geld benötigst du für deinen privaten Lebensunterhalt

Jetzt geht es einen Schritt tiefer in die Zahlenwelt. Du bleibst aber immer noch bei deinem Wunschleben.

Mach dir eine Liste, die du mit dem Taschenrechner hochrechnest oder noch besser erstelle dir eine einfache Exceltabelle, in der du alle Ausgaben einträgst, die du für dein Leben hast.

Ich unterscheide hier in folgende Kategorien:

  1. Fixkosten (Miete, Essen, Auto, Tierfutter, Kleidung…)
  2. Vorsorgekosten (Krankenversicherung, sonstige Versicherungen, Vorsorge fürs Alter,…)
  3. Lifestylekosten (Urlaub, Kino, Mitgliedschaften in Vereinen, Tennisstunden, essen gehen, Sparen auf XY…)

Es geht hier tatsächlich nur um deine Kosten für dein Leben NICHT für dein Business.

Wenn ich mit meinen Kunden durchrechne, was sie für ihre Lebenshaltung ausgeben, nehmen sie diesen Tipp, in Szenarien zu rechnen, gern an. 

Warum? Szenarien zeigen unterschiedliche Zeitpunkte in deinem Leben an. Das ´Mindest-Szenario´ verschafft die einen Überblick, was du mindestens an Barmittel zur Verfügung haben musst, um dir z.B. dein aktuelles Leben ´leisten´ zu können.

Ein weiteres Szenario bildet die Kosten ab, die es du decken gilt, wenn du ´groß´ denkst und deinen Lifestyle so ausrichtest, dass du dir alles leisten kannst, das dein Leben bunt und noch lebenswerter macht. Ja, ich weiß, Geld allein macht nicht glücklich. Aber Hand aufs Herz, welche Ideen und Wünsche schlummern in dir? Was würdest du dir gönnen wollen, wenn dein Business richtig gut läuft?

Das kleine, das Mindest-Szenario ist für viele eine Befreiung, weil der Betrag, der durchs Business verdient werden muss, oft ziemlich überschaubar ist. Die Höhe erschlägt dich nicht und macht dir Angst, von wegen, wie sollst du das jemals schaffen. 

Gerade wenn du noch am Anfang stehst oder dein Business noch nicht so gut läuft, schau mal drauf, was wirklich liegen bleiben muss. Lass dich nicht beeindrucken von wegen du musst direkt von 0 auf sechsstellig, (was auch immer das heißen mag) alles andere ist Hobby. Das ist einfach nicht wahr. Nur du weißt, wie viel du zum Leben brauchst.

Gleichzeitig will ich dich ermutigen ein Szenario mit dem Top-Lifestyle zu berechnen. Hier berücksichtigst du nicht nur ´Luxuswünsche´, sondern packst auch ordentlich Rücklagen für die Altersvorsorge mit rein, für die zu Beginn des Business bei vielen noch kein Geld oder nur mini Beträge übrig sind.  

Die Lebenshaltungskosten bzw. in meinem Wording, die Lifestyle-Gage gibt dir den Betrag an, den dir dein Business einbringen muss. Quasi der Gewinn nach Steuern. Das Geld, das dir tatsächlich zur Verfügung steht, um es in dein Leben zu investieren.

Wenn du mehr dazu wissen willst, wie ich das mache, melde dich gern bei mir unter dem Stichwort: Lifestyle-Gagen-Rechner.

Tipp #3 Trau dich einen Blick in die Glaskugel zu werfen

So, jetzt weißt du wie du leben willst und wie viel Geld du in welchem Szenario benötigst. Evtl. hast du erspartes auf das du zurückgreifst, teilst dir Kosten mit deinem Partner, hast noch ein Gehalt usw..  Der Betrag, der dann noch offen ist, den musst du durch dein Business an Gewinn erwirtschaften. Wohl bemerkt: Gewinn nach Steuern!

Dieser Gewinn nach Steuern ist, ist der Ausgangspunkt für deine Businessplanung.

Jetzt und wirklich erst jetzt fängst du bitte an dein Business zu planen.

Überlege, was du zu welchem Preis, wie oft verkaufst und welche Kosten entstehen.

Je nach Szenario (aus Frage 2) stehen hier andere Zahlen. Du wirst schnell erkennen. Um den Top-Lifestyle inkl. Rücklagen für deine Altersvorsorge zu erwirtschaften, muss sich dein Business über die Jahre verändern.

Spiel einfach mal mit den Zahlen. Trau dich den Blick in die Glaskugel zu werfen. Du brauchst nicht den Anspruch zu haben, dass du später in der Umsetzung eine Punktlandung machst. Kein Businessplan der Welt trifft genau ein. Es erhebt auch keiner den Anspruch an dich, dass das, was du jetzt niederschreibst, dich in Ketten legt und genau vorgibt, was du die nächsten 3-5 Jahre machen musst, weil es im Plan steht.

Der Sinn hinter der Planung ist, dass du dir Gedanken machst, welche Ergebnisse du erzielen willst und dir konkrete Gedanken machst, wie, mit wem und auf welche Art und Weise du deine Ziele erreichst.

Tipp #4 Wie sieht ein Business aus, das zu deinem Wunschleben passt

Erlaube dir dein Business so auszurichten, dass es zu deinem Leben und zu deinen Werten passt. Die Selbstständigkeit bringt für viele UnternehmerInnen eine enorme Befriedigung mit sich. Gleichzeitig fordert sie uns auch immer wieder heraus. Der Weg der Selbstständigkeit ist erfüllend, aber kein Spaziergang.

Deshalb erachte ich es als wichtiges Puzzleteil auf dem Weg zu deinem Erfolg, dass du bei jedem neuen Plan, den du für dein Business aufstellst, davor immer einen Schritt zurückgehst. Schau, was du dir wünschst, und wie das Geschäftsmodell aussieht, das genau dazu passt.

Ich spreche hier nicht davon, dass alles leicht wird. Aber ich wünsche mir für dich, dass du eine gewisse Leichtigkeit entwickelst und fühlst.  Du spürst und erlebst es immer mehr, dass du dich mit deinem Business verwirklichen kannst und es so viel einbringt, dass du heute und im Alter gut von deinem Gewinn leben kannst.  

Sieh es so, wenn du davon überzeugt bist, dass du durch dein Business dein Wunschleben lebst, ist es wie eine saftige Karotte vor deiner Nase. Und genau diese Karotte ist so wichtig, damit du auch in Zeiten, in den es mal schwerfällt und du mal wieder deine Komfortzone verlassen darfst, weißt, warum du das alles tust.

Tipp #5 Sei dankbar für jedes Ergebnis, das bei deinen Berechnungen rauskommt

Wenn du die ersten vier Tipps beherzigt hast, hast du einen wichtigen Meilenstein in Richtung Klarheit und Zahlenliebe geschafft. Du hast die beiden Lebensbereiche ´Privat´ und ´Business´ miteinander verbunden. Dass sie nicht in Konkurrenz zueinander stehen, sondern durch sorgfältige Überlegung und gezielte Umsetzung fließend ineinander übergehen und sich gegenseitig guttun.

Mit dem letzten Tipp möchte ich dich ermutigen, dass du dich traust auf die Zahlen zu schauen.

Egal, welche Ergebnisse du rausbekommst, das Ergebnis ist ein Schatz, den du nutzen und umarmen darst.

Sollte sich ergeben, dass dein Wunschleben nicht durch die Selbstständigkeit möglich ist, hast du zwei Möglichkeiten. 

  1. Du bist dankbar, dass du Klarheit darüber hast und lässt es tatsächlich sein
  2. Du bist ebenfalls dankbar für diesen Hinweis, willst aber nicht aufgeben. Dann nutze deine Erkenntnisse und prüfe welche Stellschrauben du nutzen kannst. Finde einen Weg, dass ein positives Ergebnis rauskommt.

Wenn rauskommt, dass die Zahlen mit deinen Plänen und Wünschen übereinstimmen, dann umso besser. Go for it!!! Und freu dich auf alles was entsteht.

So oder so, du gewinnst auf jeden Fall.

Bringe deine Zahlen zum Leben und wiederhole diese Berechnungen in regelmäßigen Abständen

Indem du dein Wunschleben mit deinen Businesszahlen verknüpfst, machst du sie lebendig. Plötzlich sind sie so viel mehr als nervig, potenzielles Schreckensszenario oder trockene Buchhaltung.

Mach es zur Chefsache, die für dich wichtigen Kennzahlen zu benennen und überlege dir was deine Meilensteine und Top To Dos sind um deine Ziele zu erreichen.

Geh immer mal wieder neu in diese Gedanken und Berechnungen rein. Du wirst dich in deiner Persönlichkeit und deiner Expertise immer weiterentwickeln, deine Zielgruppe wird sich mit der Zeit ändern, neue Produkte dazu kommen, die Preise verändern sich u.v.m.. Nimm diese Veränderungen regelmäßig zum Anlass, um zu prüfen, ob dein Wunschleben noch zu deinem Business passt.

Wenn du die Systematik hinter deinem Business und den Zahlen verstanden hast, darfst du dir natürlich auch für einige Routine- und Fleißarbeiten Unterstützung holen. 

Die gute Fee, dir das komplette Thema abnimmt, brauchst du aber nicht. 

Dein persönliches Commitment dich dem Thema Zahlen zu stellen ist ein JA, zu dir als Unternehmerin, die ihr Business und ihr Leben proaktiv nach ihrem Gusto steuert und im Griff hat.

Denke immer dran, das Geheimnis liegt darin immer den Bogen zu spannen, wie du dein Business aufstellst, damit es zu deinem Leben und deinen Werten passt.

Wenn dir meine 5 Tipps gefallen haben und du gern mehr davon willst, lade ich dich ein,  dich zu meinem Newsletter anzumelden. So erhältst du regelmäßig Informationen zu weiteren Tipps, Einladungen zu besonderen Aktionen,  Angeboten u. v. m.


Leave a comment

Willkommen in The Content Society – dem Blogkurs für Menschen, die mit ihrem Wissen die Welt verändern möchten. Hier findest du Blogartikel, die in The Content Society entstanden sind, Interviews mit Teilnehmer:innen und viele Informationen rund ums Bloggen.

© 2023 Judith “Sympatexter” Peters. All Rights Reserved.

Sign Up to Our Newsletter

Be the first to know the latest updates

[yikes-mailchimp form="1"]