fbpx
Skip to content Skip to footer
Frau genussvoll träumend im Sessel

3 Tipps, den Zauber der Rauhnächte für dich zu nutzen

Dieser Blogartikel ist von Renate Schmidt. Sie ist Diplom Psychologin & Coach & spirituelle Lehrerin und eine echte Power-Bloggerin.

Ich liebe die 12 Rauhnächte, die am 25. Dezember starten. Man sagt, die Wände zur Anderswelt sind dann besonders dünn, daher sei es eine gute Zeit, Wünsche ans Universum zu senden. Es ist eine genussvolle Zeit zwischen den Jahren, in der ich das alte Jahr abschließe und das neue ins Leben träume. Es ist wie eine Art Großreinemachen des vergangenen Jahres, damit alles blitzblank aussieht, wenn das neue Jahr zu mir kommt.

Durch die Dunkelheit bin ich umhüllt wie in eine samtenen Mantel, um ganz gemütlich diese Tage zu meinen zu machen.

Jeder Tag und jede Nacht der Rauhnächte hat ein besonderes Thema, wie z. B. Herzens-Kraft, Manifestation, Reichtum und die Kraft der Ahn:innen. Ich stimme mich jeden Tag mit einem passenden ätherischen Öl ein, mache mir eine Kerze an und lasse meine Gedanken zu den jeweiligen Themen schweifen. 

Damit es eine zauberhafte Zeit für dich wird, habe ich 3 Tipps für dich:

Tipp #1 Zeit für dich

Suche dir eine Stunde im Laufe des Tages aus, die nur dir selbst gewidmet ist. Das kann früh am Morgen oder spät in der Nacht sein, je nachdem, wie dein Lebensrhythmus aussieht. Wichtig ist, sich den genauen Zeitpunkt vorzunehmen, weil du es dann auch wirklich macht und die Vorfreude und innere Vorbereitung darauf steigt.

Suche dir einen schönen Platz in deiner Wohnung aus. Vielleicht kochst du dir einen Tee, zündest dir Kerzen an, legst dir ein Journal bereit und das Handy aus der Hand und machst dir ein wenig Musik an. Genieße die Zeit, die sich ganz kurz oder auch ganz lang anfühlen mag. Lasse deine Gedanken schweifen. Nach den ersten Gedanken an die Dinge, die noch auf der To-do-Liste stehen, den Dingen, die dich vielleicht auch geärgert haben, wirst du irgendwann die leise Stimme deiner Seele hören, die liebevoll zu dir spricht. Meist tauchen dann spannende Botschaften für dich auf, die dein Leben schöner machen.

Tipp #2 Schaffe Platz

Überlege dir genau, welche Dinge du in das nächste Jahr mitnehmen willst. Jedes Teil, das wir besitzen, hat Energie gekostet, es zu beschaffen und es kostet Energie und Aufmerksamkeit, es zu bewahren. Man muss es putzen und trägt auch die Erinnerung, die vielleicht daran geknüpft ist, mit sich. Um leichter in dein neues Jahr zu gehen, nimm dir eine Schublade, ein Regalbrett oder dein E-Mail-Postfach vor und überlege dir, was du aussortieren kannst. Ich empfehle, sich von den Dingen zu trennen, die angeschlagen oder überholt sind. Schön ist, das wirst du merken, die Dinge zu behalten, die dir Freude machen. So gehst du viel befreiter von unnötigem Ballast in das neue Jahr.

Tipp #3 Erlaube dir zu träumen

Nehme dir dein Journal und schreibe dir alles auf, was du dir für das neue Jahr wünschst. Es können große und kleine Dinge sein. Ein neuer Job, eine bessere Beziehung zu einem bestimmten Menschen, neue Winterschuhe, 10 neue Kund:innen, eine gute Gelegenheit, auf die Bühne zu gehen und einen Vortrag zu halten, ein Wochenende im Spa, eine Gehaltserhöhung etc. etc.

Dann überlege dir, wie du dich mit all diesen Dingen fühlen wirst. Mal dir das genau aus. Und damit startest du die Magie der Manifestation. Wenn du weißt, was du willst, tun sich plötzlich Türen auf, die dich deinem Ziel näher bringen, die du vorher nicht sehen konntest. Der Schleier wird gelüftet und du gewinnst Klarheit für deinen Weg.

Ich finde, ein wenig Magie gehört einfach ins Leben. Und ganz unabhängig davon, ob du dich als spirituellen Menschen verstehst oder nicht, sich die Zeit zwischen den Jahren zu einer besonderen Zeit zu machen, kann ich nur wärmstens empfehlen.

Wenn du mehr über die Magie der Rauhnächte wissen willst, und wie du sie zu einer zauberhaften Zeit machen kannst, klicke hier. 


Leave a comment

Willkommen in The Content Society – dem Blogkurs für Menschen, die mit ihrem Wissen die Welt verändern möchten. Hier findest du Blogartikel, die in The Content Society entstanden sind, Interviews mit Teilnehmer:innen und viele Informationen rund ums Bloggen.

© 2022 Judith “Sympatexter” Peters. All Rights Reserved.

Sign Up to Our Newsletter

Be the first to know the latest updates

[yikes-mailchimp form="1"]